Vor "Charlie Hebdo"-Prozess Präsident Macron verteidigt Recht auf Blasphemie in Frankreich

Das Verfahren um das Attentat auf "Charlie Hebdo" startet - zu diesem Anlass will das Magazin die umstrittenen Mohammed-Karikaturen erneut auf sein Cover heben. Laut Frankreichs Präsident hat es jedes Recht dazu.
Emmanuel Macron (im Mai 2020): Darstellungen durch die Gewissensfreiheit abgedeckt

Emmanuel Macron (im Mai 2020): Darstellungen durch die Gewissensfreiheit abgedeckt

Foto: Francois Mori / AFP
jok/AFP