Präsidentenwahl in Afghanistan Taliban schnitten Wählern Finger ab

Abgetrennte Finger, manipulierte Stimmzettel, Taliban-Angriffe: Die Präsidentschaftswahl in Afghanistan lief alles andere als ruhig ab. Dennoch bewerten Beobachter den Urnengang positiv - und die CIA plant, im Anschluss an die Auszählung verstärkte Angriffe auf Taliban-Lager zu fliegen.
Gefährliches Zeichen: Um doppelte Stimmabgaben zu verhindern, wurde ein Finger der Wähler mit schwer abwaschbarer Tinte markiert. Die Taliban machten ihre Drohung wahr, Wählern ihre Finger abzuschneiden

Gefährliches Zeichen: Um doppelte Stimmabgaben zu verhindern, wurde ein Finger der Wähler mit schwer abwaschbarer Tinte markiert. Die Taliban machten ihre Drohung wahr, Wählern ihre Finger abzuschneiden

Foto: BANARAS KHAN/ AFP
mak/dpa/ddp