Protest gegen Präsident Salih Dutzende Tote bei Kämpfen im Jemen

Jemens Hauptstadt Sanaa ist zur Kampfzone geworden: Bei Gefechten zwischen Anhängern von Präsident Salih und Regimegegnern sind nach Angaben von Sicherheitskräften mindestens 38 Menschen getötet worden. Salih verweigert die Unterschrift eines Abkommens, das seinen Rücktritt binnen einem Monat vorsieht.
Protest in Sanaa: Regierungsgegner fordern den Rücktritt von Präsident Salih

Protest in Sanaa: Regierungsgegner fordern den Rücktritt von Präsident Salih

Foto: AMMAR AWAD/ REUTERS
hen/AFP/AP
Mehr lesen über