Protest in Teheran Iranischer Rundfunk berichtet von sieben getöteten Demonstranten

Die Situation in Teheran eskaliert. Dem staatlichen Rundfunk zufolge hat es bei den Protesten gegen Präsident Ahmadinedschad sieben Tote gegeben. Ein führender Oppositionspolitiker soll festgenommen worden sein. Für die kommenden Stunden sind weitere Proteste angekündigt.

Republik Iran

ler/AP/AFP