Prozess USA übergeben Saddam an Iraker

Der frühere Diktator Saddam Hussein soll morgen der irakischen Justiz übergeben werden. Der Ministerpräsident der Übergangsregierung, Ijad Alawi, sagte, der Inhaftierte werde am darauffolgenden Tag einem Untersuchungsrichter vorgeführt.


Saddam Hussein nach seiner Festnahme: Prozess erst in einigen Monaten
DDP

Saddam Hussein nach seiner Festnahme: Prozess erst in einigen Monaten

Bagdad - Hussein werde allerdings im Gewahrsam der Amerikaner bleiben, erläuterte Alawi. US-Militärs hatten in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass die Iraker über keine Haftanstalten mit den erforderlichen hohen Sicherheitsstandards verfügen. Demnach werde das US-Militär weiterhin für die Bewachung Saddams und seiner Getreuen sorgen.

Bis zum Beginn des Prozesses gegen den langjährigen Machthaber könnten noch mehrere Monate vergehen, sagte Alawi. Der Diktator werde ein gerechtes und faires Verfahren bekommen. Er versprach einen öffentlichen Prozess. Saddam Hussein werde sich wegen Kriegsverbrechen verantworten müssen, unter anderem wegen Völkermordes. Weiter sagte Alawi, das Kabinett diskutiere noch über eine Wiedereinführung der Todesstrafe. Neben Saddam Hussein wollen die USA seinen Angaben zufolge elf weitere prominente Häftlinge an die Iraker übergeben.

Das US-Militär hält den Ex-Präsidenten, der im Dezember vergangenen Jahres in einem Erdloch nahe seiner Heimatstadt Tikrit gefasst wurde, an einem geheimen Ort im Irak fest.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.