Qaida-Finanzier USA setzt zehn Millionen Dollar Kopfprämie aus

Washington setzt im Kampf gegen al-Qaida auf die Mithilfe der Bevölkerung. Wer zur Festnahme des Syrers Yacin al-Suri beiträgt, soll eine stattliche Summe erhalten: Zehn Millionen Dollar Kopfgeld setzt die US-Regierung aus. Der Mann soll Gelder für das Terrornetzwerk beschafft haben.


Washington - Zehn Millionen Dollar - knapp 7,5 Millionen Euro - ist die Ergreifung des Syrers Yacin al-Suri der US-Regierung wert. Sie setzte am Donnerstag ein Kopfgeld auf dem Mann aus. Washington wirft Suri vor, von Iran aus zur Finanzierung des Terrornetzwerks Al-Qaida beigetragen zu haben.

Suri trete auch unter dem Namen Abdel Asis Chalil auf und sei in Syrien geboren, teilte Robert Hartung, einer der führenden Sicherheitsbeauftragten im US-Außenministerium, in Washington mit.

Nach den Erkenntnissen der US-Regierung hat Suri maßgeblich dazu beigetragen, Qaida-Kämpfer aus dem Nahen Osten nach Pakistan zu schicken, indem er die dafür erforderlichen Finanzmittel aufbrachte.

Die Prämie auf seine Ergreifung lobte die US-Regierung im Rahmen des Programms "Rewards for Justice" (Prämien für Gerechtigkeit) aus. Dieses besteht seit den achtziger Jahren. Die Liste wird derzeit von Qaida-Chef Aiman al-Sawahiri angeführt: Auf ihn wurde ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar ausgesetzt.

heb/AFP/Reuters



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zukunft007 22.12.2011
1.
Zitat von sysopWashington setzt im Kampf gegen al-Qaida auf die Mithilfe der Bevölkerung. Wer zur Festnahme des Syrers Yacin al-Suri*beiträgt, soll eine stattliche Summe erhalten: Zehn Millionen Dollar Kopfgeld setzt die US-Regierung*aus. Der Mann soll Gelder für das Terrornetzwerk beschafft haben. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,805476,00.html
na welch ein Wunder. Bestimmt wird er jetzt in den syrischen Höhlen vermutet und ein Trupp muss ganz dringend eingesetzt werden,um den Verdächtigen zu finden. Wie wärs denn,wenn man mal die saudischen Financiers anfragen würde?
trubeldubel 22.12.2011
2.
Wurden den die Kopfgeld-Prämien auf Bin Laden und co. ausgezahlt? Wenn nicht, dann ist dieser neue Plan ein Schuss in den Ofen. Wenn ja, sollte auch eine Prämie auf Obama und vor allem Hillary Clinton ausgelobt werden.
Stauss 22.12.2011
3. Das merkt von denen eh keiner
"Der Mann soll Gelder für das Terrornetzwerk beschafft haben." Wieso, hat er die Gelder bei der CIA gestohlen?
J4cky 22.12.2011
4. ...
Zitat von trubeldubelWurden den die Kopfgeld-Prämien auf Bin Laden und co. ausgezahlt? Wenn nicht, dann ist dieser neue Plan ein Schuss in den Ofen. Wenn ja, sollte auch eine Prämie auf Obama und vor allem Hillary Clinton ausgelobt werden.
Bin Laden wurde von wem gefasst? Achja ... Geheimdienst (in der Vorbereitung) und SEALs (als Ausführende). Die arbeiten direkt für die USA, sprich da wird nichts ausgezahlt. Ansonsten werden die USA nicht auf eigene Leute Kopfgelder aussetzen.
bürgerxx 22.12.2011
5.
Zitat von trubeldubelWurden den die Kopfgeld-Prämien auf Bin Laden und co. ausgezahlt? Wenn nicht, dann ist dieser neue Plan ein Schuss in den Ofen. Wenn ja, sollte auch eine Prämie auf Obama und vor allem Hillary Clinton ausgelobt werden.
[QUOTE=trubeldubel;9342311]Wurden den die Kopfgeld-Prämien auf Bin Laden und co. ausgezahlt? Angehörige der Vollstreckungsbehörden erhalten keine Prämien - das ist deren Job. Für die ausgelobten Köpfe ist die Höhe der Prämie (Minimum 5 Mio) quasi eine Auszeichnung. Deren Sympathisanten geht es ja nicht um Geld, sonst würden sie Bankinstitute gründen und Geld an die EU verleihen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.