Qaida-Statement "Sarkawi ist verwundet"

Die irakische Filiale des Terrornetzwerks bittet in einem Internet-Statement die Sympathisanten um Genesungs-Gebete für ihren Anführer Abu Musab al-Sarkawi. Über die Schwere der Verletzung gibt es keine Angaben. Auch eine unabhängige Bestätigung fehlt naturgemäß. Es könnte sich bei der Nachricht aber um einen PR-Trick handeln.
Von Yassin Musharbash
Mehr lesen über