Rassistischer Doppelmord Kind war "zur falschen Zeit am falschen Ort"

Nach dem rassistischen Doppelmord in Antwerpen will Belgien sein Waffengesetz umgehend verschärfen. Der Todesschütze sagte aus, das zweijährige Mädchen heller Hautfarbe habe einfach Pech gehabt: Er habe das Kind erschossen, weil es "zur falschen Zeit am falschen Ort" gewesen sei.