Rechtspopulist BND soll Haider-Reise zu Saddam Hussein bezahlt haben

Wegen der guten Kontakte zum irakischen Diktator: Nach Berichten des österreichischen Nachrichtenmagazins "Profil" soll der Bundesnachrichtendienst 2002 eine Reise des Rechtspopulisten Jörg Haider in den Irak finanziert haben - für "mehrere 100.000 Euro".
Seltsames Bündnis: Rechtspopulist Jörg Haider auf Besuch bei Diktator Saddam Hussein

Seltsames Bündnis: Rechtspopulist Jörg Haider auf Besuch bei Diktator Saddam Hussein

Getty Images/ INA
hpi/afp
Mehr lesen über