Rechtsruck in Österreich Radikale Watschen für die Volksparteien

Es ist mehr als ein Denkzettel für Österreichs ÖVP und SPÖ, es ist eine historische Niederlage: Erstmals sind beide Parteien unter 30 Prozent. Freuen können sich die Rechtsparteien FPÖ und BZÖ. Sie profitieren von koalitionärem Dauerzoff und Politzirkus.
Von Marion Kraske