Regierungschef Russen spekulieren über Putins "blaues Auge"

Dick geschminkt und schlecht gelaunt soll Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin zu einem Besuch in der Ukraine erschienen sein. Mehrere Zeitungen spekulierten über die Gründe: Eine Sportverletzung? Eine Schönheits-OP? Die Regierung dementierte.

Russlands Ministerpräsident Putin: Viel Schminke für den öffentlichen Auftritt
DPA

Russlands Ministerpräsident Putin: Viel Schminke für den öffentlichen Auftritt


Moskau - Mit seinen inszenierten Auftritten als Macho und Naturbursche hat Wladimir Putin schon häufig Aufsehen erregt - nun machte der russische Ministerpräsident allerdings eher unfreiwillig Schlagzeilen. Ein offenbar "blaues Auge" Putins beschäftigt derzeit die russischen und ukrainischen Medien: Nach einem Auftritt am Mittwoch in Kiew mit dicker Make-up-Schicht im Gesicht spekulierten Zeitungen beider Länder, Russlands starker Mann könnte sich beim Judo verletzt oder einer Schönheitsoperation unterzogen haben.

Die gelbliche Grundierung, die am Mittwoch das Gesicht des Regierungschefs abdeckte, konnte zwei dunkle Flecken unter dessen Augen offenbar nicht verbergen - Journalisten hatten danach jedenfalls nur noch ein Thema: "Wie kam der Premier zu seinem blauen Auge?", schrieb der Korrespondent der russischen Zeitung "Kommersant", Andrej Kolesnikow. Er vermutete seinerseits eine Sportverletzung.

Nach Angaben des ukrainischen Fernsehsenders TCH war Putin bei seiner Ankunft in der ukrainischen Hauptstadt "ausgesprochen schlechter Laune", eine Pressekonferenz mit seinem ukrainischen Kollegen Mikola Asarow sowie ein Abendessen wurden demnach kurzfristig abgesagt. "Hat Putin sich liften lassen?", fragte die ukrainische Wochenzeitung "Lewi Bereg". Vielleicht sei ihm auch nur ein Zahn gezogen worden, spekulierte sie weiter.

Putins Sprecher wurde dagegen von der russischen Internetzeitung gazeta.ru mit den Worten zitiert: "Die Journalisten haben unrecht, wahrscheinlich fiel nur das Licht so. Dass der Premierminister müde ist, das stimmt aber. Er arbeitet in letzter Zeit sehr viel."

hut/dpa/AFP

insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
archie, 28.10.2010
1. antworten
Oje, jetzt fallen die Reissäcke auch in Russland um.
Alberon 28.10.2010
2. Volksverblödung Pur
Viel interessanter wäre über Putins Auto Werbe Tour zu berichten. Die er abgezogen hat. Es wird immer schlimmer auch SPON reiht sich munter ein.
blob123y 28.10.2010
3. Falsch gebruellt
Zitat von archieOje, jetzt fallen die Reissäcke auch in Russland um.
in Russland gibts keinen native Reis, nur importierten. Ausserdem wurde da auch nichts geliftet da die "Traenensaecke" nach wie vor da sind. Wuerde eher sagen der Putin hat im "Politbuero" Pruegel bezogen, ist nichts neues die Typen haben sich immer schon gewalttaetig verhalten. Der kann eigentlich nur froh sein das ihm dies nicht unter Stalin passierte denn dann haette er eine Kugel im Kopf und kein blaues Auge. Es kann natuerlich auch ein empoerter Westler gewesen sein, denn Russland hat bis heute nicht die Schulden bezahlt fuer Gueter die damals vom Aussenhandel bestellt wurden und wo die Russen nachher kundtaten das Russland kein Geld hat, es gibt nach wie vor zigtausend unbezahlte Rechnungen welche die Postbolschewiken nicht bezahlen, hinweis.. wer ist der Staerkere ? der westliche Geschaeftsmann oder der russische Geheimdienst und das Militear ?
LaRussophobe 28.10.2010
4. verschnupft
Zitat von sysopDick geschminkt und schlecht gelaunt soll Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin zu einem Besuch in der Ukraine erschienen sein. Mehrere Zeitungen spekulierten über die Gründe: Eine Sportverletzung? Eine Schönheits-OP? Die Regierung dementierte. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,725894,00.html
Ich tippe darauf, daß ihm seine Frau Ludmilla eins übergezogen hat. Bei den Putins hängt seit einiger Zeit der Haussegen schief. Vladimir vögelt mit der mehr als 30 Jahre jüngeren Gymnastin Kabajewa und hat auch einen Balg mit ihr gezeugt. Ludmilla ist verständlicherweise verschnupft. Da hat sie Vladimir eben eine reingehauen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.