Regierungskrise in Athen Die Griechen müssen bluten

Das Spardiktat ist hart, die Griechen büßen damit für Versäumnisse der Vergangenheit. Denn sie wollten nicht hören, wie es um ihr Land steht. Jetzt herrscht Ratlosigkeit, kein politisches Lager bietet einen Ausweg aus der Not - und die Krise macht die Menschen regelrecht krank.
Von Giannis Pantelakis
Griechisches Parlament in Athen: Die Politiker haben ihre Wähler mit keiner Silbe gewarnt

Griechisches Parlament in Athen: Die Politiker haben ihre Wähler mit keiner Silbe gewarnt

Orestis Panagiotou/ dpa