Religionskonflikt Indisches Gericht teilt Moscheegelände zwischen Hindus und Muslimen

Ein indisches Gericht versucht, einen jahrhundertealten Konflikt zwischen Hindus und Muslimen zu schlichten. Beide Religionen beanspruchen das umstrittene Gelände in Ayodhya. Nun soll es aufgeteilt werden. Die Polizei befürchtet Unruhen und ist mit 200.000 Mann im Einsatz.
Polizeipatrouille in Ayodhya: Sorgen vor neuen Religionsunruhen

Polizeipatrouille in Ayodhya: Sorgen vor neuen Religionsunruhen

Foto: Rajesh Kumar Singh/ AP
ler/Reuters
Mehr lesen über