Verurteilung in Russlandaffäre Trump will Vertrauten Stone vorerst nicht begnadigen

Donald Trump nennt das Verfahren gegen seinen langjährigen Berater Roger Stone einen Justizirrtum. Er werde eine Überprüfung des Urteils abwarten - eine Begnadigung schloss er aber nicht endgültig aus.
Roger Stone nach Verkündung des Strafmaßes in Washington - es fiel deutlich geringer aus als die Staatsanwälte empfohlen hatten

Roger Stone nach Verkündung des Strafmaßes in Washington - es fiel deutlich geringer aus als die Staatsanwälte empfohlen hatten

Foto: LEAH MILLIS/ REUTERS
oka/dpa