Fotostrecke

Genozid in Ruanda: "Bilder des Triumphs und des Überlebens"

Foto: Colin Crowley/ Save the Children

Ruanda-Genozid Wir sind Überlebende

Sie entkamen der Hölle von Ruanda: 1994 machte der Völkermord an den Tutsi ungezählte Kinder zu Waisen und Flüchtlingen. Die Organisation Save the Children hat einige von ihnen vor 20 Jahren in Polaroids porträtiert - und sie nun wiedergetroffen.

Hamburg/Kigali - Ein lauter Knall erschüttert am 6. April 1994 den Abendhimmel über Kigali. Beim Landeanflug auf den Flughafen der ruandischen Hauptstadt wird die Maschine des Präsidenten von einer Boden-Luft-Rakete getroffen. Staatschef Juvenal Habyarimana und sein Amtskollege Cyprien Ntaryamira aus Burundi kommen in den Trümmern ums Leben. Es ist der Auftakt für ein beispielloses Morden - und eine gewaltige Flüchtlingskatastrophe.

Auch 20 Jahre danach ist nicht geklärt, wer die Rakete abfeuerte. Doch für die Anhänger des getöteten Präsidenten ist klar, dass die Minderheit der Tutsi hinter dem Anschlag steckt. Schon eine halbe Stunde nach dem Attentat beginnt das Töten in Ruanda. Die Präsidentengarde macht ohne Rücksicht Jagd auf Tutsi und prominente Vertreter der Hutu-Mehrheit, die sie bezichtigt, mit den Attentätern unter einer Decke zu stecken. Zwischen 800.000 und einer Million Menschen sterben in den folgenden hundert Tagen.

Zehntausende Menschen sind jahrelang auf der Flucht - unter ihnen viele Kinder, die in den Kriegswirren von ihren Eltern getrennt wurden. Die Hilfsorganisation Save the Children hat 1994 Kinder und Jugendliche in Flüchtlingslagern geholfen, deren Mütter und Väter tot oder verschollen waren. Mehr als 8000 Mädchen und Jungen wurden fotografiert. Mit Hilfe der Bilder sollten die Kinder mit ihren Familien wiedervereinigt werden.

Zum 20. Jahrestag des Genozids in Ruanda hat Save the Children dieses Bildarchiv erstmals geöffnet. Die Organisation konnte einige der damals Porträtierten wieder ausfindig machen. Beim Blick auf die Bilder ihrer Jugend erinnern sie sich an die Flucht und das Grauen des Völkermords.

Lesen Sie die Geschichten der Flüchtlingskinder in unserer Fotostrecke.

syd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.