Ukraine-Konflikt Russisch-Orthodoxe Kirche bricht mit Konstantinopel

Die Russisch-Orthodoxe Kirche will eine selbstständige Kirche in der Ukraine unbedingt verhindern - und bricht deshalb jetzt den Kontakt zum Patriarchen von Konstantinopel ab. Was steckt hinter dem Manöver?
Metropolit Ilarion

Metropolit Ilarion

Foto: VASILY FEDOSENKO/ REUTERS
sth/dpa/AFP