Protest gegen Ölbohrungen Russische Justiz klagt Greenpeace-Aktivisten wegen Piraterie an

In Schlauchbooten hatten sie gegen Ölbohrungen protestiert - jetzt müssen sich 30 Greenpeace-Aktivisten in Russland wegen Piraterie verantworten. Die Staatsanwaltschaft will am Mittwoch Anklage gegen sie erheben.
Protest gegen Verhaftung der Umweltschützer: Bis zu 15 Jahre Haft

Protest gegen Verhaftung der Umweltschützer: Bis zu 15 Jahre Haft

Foto: Peter Klaunzer/ dpa
"Arctic Sunrise": Greenpeace-Aktivisten in russischer Haft
Foto: DPA
Fotostrecke

"Arctic Sunrise": Greenpeace-Aktivisten in russischer Haft

vks/AFP