Russische Medien Kritische Journalistin vergiftet?

Anna Politkowskaja gehört zu den renommiertesten Journalistinnen in Russland. Für ihre kritische Tschetschenien-Berichterstattung erhielt sie internationale Preise. Auf dem Weg nach Beslan wurde sie möglicherweise Opfer eines Giftanschlags.


Berlin - Wie der Evangelische Pressedienst berichtet, wurde die Journalistin mit einer schweren Vergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie auf dem Weg in den Kaukasus die Besinnung verloren hatte. Zuvor hatte Anna Politkowskaja eine Tasse Tee getrunken.

Die Reporterin bereitete eine Reportage über das Geiseldrama von Beslan vor. Der Chefredakteur der oppositionellen Wochenzeitung "Nowaja Gaseta" schloss nicht aus, dass Politkowskaja Opfer eines Giftanschlags wurde.

Möglicherweise wolle jemand verhindern, dass aus der Krisenzone Berichte veröffentlicht werden, die nicht der offiziellen Version entsprächen. Die Journalistin erhielt schon mehrfach Mordrohungen und wurde zeitweise unter Polizeischutz gestellt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.