Heidrun Anschlag Russische Spionin wurde offenbar von Moskau freigekauft

Heidrun Anschlag hat Deutschland verlassen - dabei war die russische Agentin zu jahrelanger Haft verurteilt worden. Warum diese Wendung? Laut SPIEGEL-Informationen vermuten Sicherheitskreise, dass Moskau den Deal finanziert hat.
Hauptquartier des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR: Freikauf von Spionen

Hauptquartier des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR: Freikauf von Spionen

Foto: Mikhail Metzel/ ASSOCIATED PRESS
Themen im neuen SPIEGEL