Moskaus Antwort auf Trump-Drohung "Wir beteiligen uns nicht an Twitter-Diplomatie"

Als Vergeltung für einen gemeldeten Giftgaseinsatz kündigte Donald Trump per Tweet einen Raketenangriff auf Syrien an. Die Regierung in Moskau kritisiert dieses Vorgehen - und will Militärpolizei nach Duma verlegen.
Kremlsprecher Peskow

Kremlsprecher Peskow

Pavel Golovkin/ AP
Russischer Militäreinsatz in Syrien: Moskau unterstützt Damaskus
Uncredited/ dpa
Fotostrecke

Russischer Militäreinsatz in Syrien: Moskau unterstützt Damaskus

apr/dpa/Reuters