Affäre Skripal Regierungssprecherin unterstellt Westen niedere Beweggründe

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen sind wegen der Affäre Skripal extrem belastet. Eine Sprecherin des russischen Außenministeriums unterstellt nun, Ziel sei, ihrem Land "die WM wegzunehmen".
Marija Sacharowa, Sprecherin des russischen Außenministeriums

Marija Sacharowa, Sprecherin des russischen Außenministeriums

AFP
jpz