Moskauer über Polizeigewalt bei Nawalny-Protesten »Es ist so unmenschlich«

Prügelnde Polizisten, 3400 Festnahmen, Drohgebärden der Behörden: Trotzdem haben Zehntausende in Russland für die Freiheit von Alexej Nawalny demonstriert. Drei Moskauer erzählen, wie sie ihre Furcht überwanden.
Drei Teilnehmer der Proteste in Moskau

Drei Teilnehmer der Proteste in Moskau

Foto: Alexander Chernyshev
Walerija

Walerija

Foto: Alexander Chernyshev
»Es fühlte sich für mich so an, als würden wir Geschichte schreiben. Ich bin stolz auf alle war, die gekommen sind.«

Walerija über die Proteste

Slawa

Slawa

Foto: Alexander Chernyshev
»Ich habe Angst vor totaler Zensur und körperlichen Gewalt in unserem Land, man kann nichts mehr ausschließen.«

Slawa über die Lage in Russland

Marija

Marija

Foto: Alexander Chernyshev
»Es ist bitter, das zu sehen, ungerecht – ich empfinde Mitleid für die Menschen, die so behandelt wurden, sogar Wut.«

Marija zu den brutalen Festnahmen