Russland Putin kündigt eigenes Drohnen-Programm an

Die Palette soll von Aufklärungs- bis Angriffsdrohnen reichen: Präsident Wladimir Putin plant ein Drohnen-Programm für Russland. Bis 2020 sollen rund zehn Milliarden Euro in den Bau unbemannter Flugzeuge investiert werden.

Präsident Putin: "Wir benötigen ein Programm für unbemannte Systeme"
AP

Präsident Putin: "Wir benötigen ein Programm für unbemannte Systeme"


Moskau - Mitten im Streit um eine Nato-Raketenabwehr in Europa hat Russlands Präsident Wladimir Putin ein eigenes Drohnen-Programm angekündigt. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Demnach will der Staatschef bis 2020 rund 400 Milliarden Rubel (etwa zehn Milliarden Euro) investieren.

Nach dem Willen sollen Aufklärungs- und Angriffsdrohnen gebaut werden. "Wir benötigen ein Programm für unbemannte Systeme. Das ist laut Experten die wichtigste Richtung der Entwicklung der Luftwaffe", sagte Putin, der den Luftwaffenstützpunkt Korenowsk in der Schwarzmeer-Region Krasnodar besuchte. Auch die großen Nato-Staaten setzen verstärkt auf Drohnen.

Zugleich drohte Putin erneut mit einer scharfen Reaktion Russlands auf die Nato-Raketenabwehr. Russland habe alle Möglichkeiten, um eine "angemessene Antwort zu geben", sollte das Bündnis seine Pläne umsetzen, sagte der Präsident. "Unsere Partner sollten dies besser nicht tun, da dieser Schritt unsere Antwort nur verstärken würde." Die Pläne für die Raketenabwehr in Europa blieben ungeachtet der Rhetorik westlicher Politiker "ein Teil des Wettrüstens".

Russland lehnt das System als Gefährdung seiner Sicherheit vehement ab. Es hat wiederholt mit der Stationierung atomar bestückbarer Langstreckenraketem in der Ostsee-Exklave Kaliningrad rund um das frühere Königsberg gedroht.

heb/dpa/Reuters



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Anton T 14.06.2012
1. Wiederholung
Zitat von sysopAPDie Palette soll von Aufklärungs- bis Angriffsdrohnen reichen: Präsident Wladimir Putin plant ein Drohnen-Programm für Russland. Bis 2020 sollen rund zehn Milliarden Euro in den Bau unbemannter Flugzeuge investiert werden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,838964,00.html
Für Helmut Schmidt war die Sowjetunion "Obervolta plus Atomraketen". Russland mit seinem Öl, seiner maroden Entwicklungsland-Infrastruktur und Putins aufgeblasenen Rüstungsbacken ist "Nigeria plus Permafrost". Putin, durch und durch homo sovieticus, wiederholt die Fehler der Sowjets beim Wettrüsten und wird damit genauso scheitern. Die Zechen zahlt dann das russische Volk.
spon-facebook-10000002575 14.06.2012
2.
man besuche ein mal das Land im Osten, man lerne die Sprache um zu verstehen, was wirklich der Herr Putin da von sich gibt, man schaue auf sein eigenes Land, von der Sicht der Russen, erst dann versteht vieleicht auch so ein eingefleischter homo hitlikus, dass er von den Medien in Deutschland jahrelang hinters Licht geführt wurde. PS.: dieser Beitrag wird wohl wegen der Zensur nie erscheinen. So viel zur Meinungsfreiheit.
angst+money 14.06.2012
3. oje
Zitat von spon-facebook-10000002575man besuche ein mal das Land im Osten, man lerne die Sprache um zu verstehen, was wirklich der Herr Putin da von sich gibt, man schaue auf sein eigenes Land, von der Sicht der Russen, erst dann versteht vieleicht auch so ein eingefleischter homo hitlikus, dass er von den Medien in Deutschland jahrelang hinters Licht geführt wurde. PS.: dieser Beitrag wird wohl wegen der Zensur nie erscheinen. So viel zur Meinungsfreiheit.
Da wird es wohl mehr Opfer durch Abstürze geben als durch Abschüsse. Pompöse Worte fallen immer auf den zurück der sie äußert.
Stelzi 14.06.2012
4. Soso
Zitat von spon-facebook-10000002575man besuche ein mal das Land im Osten, man lerne die Sprache um zu verstehen, was wirklich der Herr Putin da von sich gibt, man schaue auf sein eigenes Land, von der Sicht der Russen, erst dann versteht vieleicht auch so ein eingefleischter homo hitlikus, dass er von den Medien in Deutschland jahrelang hinters Licht geführt wurde. PS.: dieser Beitrag wird wohl wegen der Zensur nie erscheinen. So viel zur Meinungsfreiheit.
Dann erklär es uns doch mal in zwei, drei Sätzen, Herr Oberlehrer.
hugahuga 14.06.2012
5. Ach nee -
Zitat von Anton TFür Helmut Schmidt war die Sowjetunion "Obervolta plus Atomraketen". Russland mit seinem Öl, seiner maroden Entwicklungsland-Infrastruktur und Putins aufgeblasenen Rüstungsbacken ist "Nigeria plus Permafrost". Putin, durch und durch homo sovieticus, wiederholt die Fehler der Sowjets beim Wettrüsten und wird damit genauso scheitern. Die Zechen zahlt dann das russische Volk.
Sie meinen sicherlich - so, wie das US amerikanische Volk die Zeche bezahlt, oder?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.