Schläfen-Eingriff Bush lässt Muttermale entfernen

US-Präsident George W. Bush hat sich an der linken Schläfe zwei Muttermale entfernen lassen. Die Ärzte hoffen, dass sie gutartig sind.


Washington - Der fünfminütige Eingriff wurde unter örtlicher Betäubung im Weißen Haus durchgeführt. "Die Ärzte erwarten, dass sich die Muttermale bei einer Untersuchung als gutartig erweisen", sagte Bush-Sprecher Scott Stanzel. Mitte nächster Woche soll das Ergebnis vorliegen.

US-Präsident George W. Bush
AFP

US-Präsident George W. Bush

Die Wunde werde für eine Woche oder zehn Tage sichtbar sein, so Stanzel. Der Präsident sei in der Vergangenheit zu oft UV-Strahlen ausgesetzt gewesen.

Bush hat sich bereits mehrfach Wucherungen entfernen lassen, von denen sich aber keine als kanzerogen herausstellte. Zum letzten mal im Oktober 2004.

jjc/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.