Schlagabtausch auf Sicherheitskonferenz Iran weist Dialog-Angebot brüsk zurück

Neue US-Regierung, freundliche Russen, ein deutscher Außenminister mit Abrüstungsvision. Die Sicherheitskonferenz hatte einen guten Start - bis der iranische Abgesandte kam: Mit den USA will Ali Laridschani nicht übers Atomprogramm reden und zum Holocaust verbreitet er Krudes.
Ali Laridschani: "Unterschiedliche Sichtweisen" zum Holocaust

Ali Laridschani: "Unterschiedliche Sichtweisen" zum Holocaust

Foto: Getty Images

Münchner Sicherheitskonferenz