US-Wahlrechtsgesetz Oberstes Gericht kippt Rassismus-Schutzklausel

US-Präsident Obama und Bürgerrechtler sind enttäuscht: Das Oberste Gericht der USA hat einen Teil des historischen Wahlrechtsgesetzes gekippt, der Diskriminierung verhindern soll. Die Richter fordern zwar neue Kontrollmechanismen - doch die wird es so schnell nicht geben.
Bürgerrechtler vor dem Supreme Court: Kritik am Urteil der Richter

Bürgerrechtler vor dem Supreme Court: Kritik am Urteil der Richter

Foto: WIN MCNAMEE/ AFP
phw/pit/dpa