Schwere Explosion in Bagdad Sheraton unter Granatenbeschuss

Das Zentrum Bagdads ist von einer schweren Explosion erschüttert worden. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Ishtar-Sheraton-Hotel getroffen, in dem Journalisten und Unternehmensvertreter untergebracht sind.

Der arabische Nachrichtensender al-Dschasira meldete, die Explosion habe sich auf dem Gelände des direkt neben dem Hotel gelegenen Alwija-Clubs ereignet.

Niemand sei bei der Explosion verletzt worden, berichteten Augenzeugen der Nachrichtenagentur Reuters. Die Granate sei auf einem Gelände dicht am Hotel eingeschlagen und explodiert. Das Hotel war früher bereits von Aufständischen mit Granaten beschossen worden. In dem Hotel und dem nahe gelegenen Palestine-Hotel sind zumeist ausländische Geschäftsleute, Diplomaten und Journalisten untergebracht.

Wegen befürchteter Anschläge irakischer Freischärler in Bagdad sind die US-Besatzungstruppen am Jahrestag des Sturzes von Saddam Hussein in höchster Alarmbereitschaft.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.