Nach Drama um "Sea-Watch 3" Weiteres deutsches Rettungsschiff nimmt Kurs auf Lampedusa

Nach dem Streit um die von der deutschen Kapitänin Carola Rackete gesteuerte "Sea-Watch 3" droht neuer Ärger: Die Seenotretter von Sea-Eye haben 65 Migranten an Bord, 39 sollen minderjährig sein. Ihr Schiff steuert nun Italien an.
Die "Alan Kurdi" nimmt Kurs auf Lampedusa

Die "Alan Kurdi" nimmt Kurs auf Lampedusa

Foto: SEA-EYE
jat/dpa/AFP