Flüchtlingshelfer Malta setzt nach dem Schiff auch das Flugzeug von deutschen Seenotrettern fest

Die maltesischen Behörden haben der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch ein weiteres Verbot auferlegt: Zunächst durfte ein Schiff nicht auslaufen, nun soll auch das Aufklärungsflugzeug am Boden bleiben.
Das Flüchtlings-Rettungsschiff "Sea-Watch 3" im Hafen von Valletta

Das Flüchtlings-Rettungsschiff "Sea-Watch 3" im Hafen von Valletta

Foto: Sea Watch e.V./ DPA
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mho/dpa