Vergifteter Spion "Für Moskau war Skripal nicht besonders bedeutend"

Der Anschlag auf Sergej Skripal bleibt mysteriös: Der im Exil lebende Russe Waleri Morosow hat den Doppelagenten kürzlich getroffen. Er hält es für unwahrscheinlich, dass Russland hinter dem Attentat steckt.
Sergej Skripal

Sergej Skripal

Foto: Yuri Senatorov/ Kommersant/ REUTERS
Waleri Morozow

Waleri Morozow

Foto: privat
Tochter des Agenten: Yulia Skripal

Tochter des Agenten: Yulia Skripal

Foto: AFP/ FACEBOOK ACCOUNT OF YULIA SKRIPAL
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE