Pfeil nach rechts

Sex-Skandal Obama räumt beim Secret Service auf

Die Sex-Affäre des US-Geheimdienstes weitet sich aus: Nach Untersuchungen zu den Prostituiertenkontakten von Obamas Leibwächtern müssen jetzt drei weitere Sicherheitsleute gehen. Außerdem mehren sich die Spekulationen, dass Secret-Service-Chef Mark Sullivan seinen Job verlieren könnte.
US-Präsident Barack Obama (l.) mit Leibwächtern: Wer muss noch gehen?

US-Präsident Barack Obama (l.) mit Leibwächtern: Wer muss noch gehen?

REUTERS
cbu/dpa/AFP