Westjordanland Israel ordnet Abriss von jüdischer Siedlung an

Rund 50 Familien müssen ihre Häuser im Westjordanland verlassen: Das oberste Gericht Israels hat angeordnet, die Siedlung zu zerstören. Vor acht Jahren hatte ein Abrissversuch der illegal erbauten Häuser blutig geendet.
Siedlung Amona im Westjordanland: Die internationale Gemeinschaft hält sämtliche in den Palästinensergebieten gebaute jüdische Siedlungen für illegal

Siedlung Amona im Westjordanland: Die internationale Gemeinschaft hält sämtliche in den Palästinensergebieten gebaute jüdische Siedlungen für illegal

Foto: MEIR PARUSH/ AFP
hei/AFP