Skandal-Fotos aus Afghanistan Bundeswehr trennt sich von zwei Totenschändern

"Dumm gelaufen, Blödsinn gemacht. Sollte man nicht tun." Mit diesen Worten blickt ein an den Totenschändungen in Afghanistan beteiligter Soldat in einem Interview auf die Taten im Jahr 2003 zurück. Verteidigungsminister Jung zog erste personelle Konsequenzen aus dem Skandal: Er suspendierte zwei Soldaten.