Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Skandal um IWF-Chef Strauss-Kahn fällt bei den USA in Ungnade

Das wichtigste Geberland des IWF rückt von Dominique Strauss-Kahn ab: US-Finanzminister Geithner hat sich für eine Interimsführung ausgesprochen. Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Chef des Währungsfonds sitzt in U-Haft - und wird dort rund um die Uhr überwacht.
hen/Reuters/dpa/AFP/dapd