Rechtsextreme Bürgerwehr Slowakei plant Verbot von Neonazi-"Zugwachen"

In der Slowakei patrouillieren rechtsextreme Bürgerwehren in Zügen. Jetzt will die Regierung das Treiben der Neonazis stoppen - doch diese lassen sich von den geplanten Maßnahmen nicht abschrecken.
Marian Kotleba (r.), Chef der Neonazi-Partei LSNS.

Marian Kotleba (r.), Chef der Neonazi-Partei LSNS.

Foto: imago/ CTK Photo