Somalia US-Luftangriff auf Qaida-Unterschlupf

Die US-Luftwaffe hat ein Dorf in Südsomalia beschossen, in dem sich mehrere mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks al-Qaida aufgehalten haben sollen, darunter der Ostafrika-Chef der Organisation. Bei der Attacke gab es zahlreiche Tote.


Mogadischu/Washington - "Ziel war ein kleines Dorf, Badel, wo sich Terroristen versteckten", sagte der Sprecher der somalischen Übergangsregierung, Abdirahman Dinari. Der Regierungssprecher bestätigte damit einen Bericht des TV-Senders CBS.

Am Angriffsort lägen "viele Leichen, aber wir wissen nicht wer", sagte Dinari. Laut CBS richtete sich der Angriff gegen den Regionalchef des internationalen Terrornetzwerks für das Horn von Afrika und den Beauftragten für die Terroranschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania 1998, bei denen 224 Menschen getötet worden waren.

"Nach unseren Informationen wurden nach dem Angriff viele Leichen gesehen", hieß es auch in dem CBS-Bericht. Der Angriff sei von einem US-Kampfflugzeug des Typs AC-130 geflogen worden, das mit Schnellfeuerkanonen ausgestattet ist. Das US-Verteidigungsministerium wollte sich zu dem Fernsehbericht zunächst nicht äußern.

Einheiten der somalischen Übergangsregierung und äthiopische Truppenverbände hatten zur Jahreswende die Islamisten aus der somalischen Hauptstadt Mogadischu und aus der südlichen Küstenstadt Kismaju vertrieben.

Dabei nutzten sie laut CBS Luftaufnahmen, die von unbemannten Flugzeugen der US-Armee angefertigt wurden. Die US-Streitkräfte verlegten im Zusammenhang mit den Kämpfen in Somalia Kriegsschiffe vor die Küste Somalias, unter anderem den Flugzeugträger "Eisenhower".

Die USA haben den Ende Dezember aus der somalischen Hauptstadt Mogadischu vertriebenen Islamisten vorgeworfen, Terroristen Unterschlupf gewährt zu haben. Nach dem militärischen Sieg der Übergangsregierung mit Unterstützung äthiopischer Truppen haben sich die Kämpfer der islamischen Miliz in das südliche Grenzgebiet zu Kenia zurückgezogen.

jaf/AFP/AP/rtr



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.