Boom in Somaliland Das Wunder am Horn von Afrika

Somaliland hat geschafft, woran das Nachbarland Somalia seit Jahren scheitert: Frieden, Stabilität, ein Ende des Terrors – und das fast ohne internationale Hilfe. Wie geht das?
Aus Somaliland berichtet Benjamin Moscovici
Die Innenstadt von Hargeisa, der Hauptstadt von Somaliland

Die Innenstadt von Hargeisa, der Hauptstadt von Somaliland

Foto: Benjamin Moscovici
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Straßenszene in Hargeisa: Verglichen mit dem Nachbarland Somalia ist der Boom enorm

Straßenszene in Hargeisa: Verglichen mit dem Nachbarland Somalia ist der Boom enorm

Foto: Eric Lafforgue / Corbis / Getty Images
Edna Adan Ismail, 83: Die ehemalige Außenministerin ist eine der wichtigsten Stimmen des Landes. Sie baute ein Krankenhaus, eine Universität und bildet die junge Generation aus

Edna Adan Ismail, 83: Die ehemalige Außenministerin ist eine der wichtigsten Stimmen des Landes. Sie baute ein Krankenhaus, eine Universität und bildet die junge Generation aus

Foto: Benjamin Moscovici
Studentinnen auf dem Campus der Edna Adan Universität in Hargeisa

Studentinnen auf dem Campus der Edna Adan Universität in Hargeisa

Foto: Benjamin Moscovici
Das Edna Adan Krankenhaus in Hargeisa ist das einzige in der Region, das einen Wasserkopf behandeln kann; die Erkrankung tritt hier sehr viel häufiger auf als in Deutschland

Das Edna Adan Krankenhaus in Hargeisa ist das einzige in der Region, das einen Wasserkopf behandeln kann; die Erkrankung tritt hier sehr viel häufiger auf als in Deutschland

Foto: Benjamin Moscovici
Das Edna Adan Hospital wurde weitgehend ohne die Unterstützung internationaler Hilfsorganisationen gebaut

Das Edna Adan Hospital wurde weitgehend ohne die Unterstützung internationaler Hilfsorganisationen gebaut

Foto: Benjamin Moscovici
Alles, was Edna Adan Ismail nicht zum Leben braucht, fließt in das Krankenhaus

Alles, was Edna Adan Ismail nicht zum Leben braucht, fließt in das Krankenhaus

Foto: Benjamin Moscovici

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft

Mehr lesen über