Spezialeinsatz in Bundeswehrgebiet US-Militär startet brachiale Taliban-Jagd in Kunduz

Es war die größte und härteste Offensive in der deutschen Zone Afghanistans: Nahe des Bundeswehrcamps bei Kunduz haben US-Elitetrupps mit afghanischen Soldaten eine Großoffensive gegen Taliban geführt. Fünf Tage und Nächte fielen Bomben, die Rede ist von 133 Toten. Die Deutschen wollten sich nicht beteiligen.
Von Matthias Gebauer und Shoib Najafizada
US-Soldaten (bei Offensive im September): Massive Angriffe im Gebiet der Bundeswehr

US-Soldaten (bei Offensive im September): Massive Angriffe im Gebiet der Bundeswehr

DAVID FURST/ AFP
In der ursprünglichen Fassung des Artikels wurde Afghanistan als Zweistromland bezeichnet. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.