Statistik Die Atomwaffenarsenale von Indien und Pakistan

Weltweit sind Regierungen wegen des Kaschmir-Konflikts zwischen Indien und Pakistan besorgt. Grund: Beide Nationen haben ein umfangreiches Atomwaffenarsenal.


Washington - Die Atomlager sind nach Angaben des Instituts für Wissenschaft und internationale Sicherheit und der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden, beide mit Sitz in Washington, wie folgt gefüllt:

Indien:

Sprengköpfe: Zwischen 30 und 100 Sprengköpfe mit spaltbarem Material, abhängig von der Menge des umgewandelten Plutoniums.

Trägersysteme: "Agni-2"-, "Agni"- und "Prithvi"-Raketen mit einer Reichweite von 140 bis 2000 Kilometern.

Flugzeuge: MiG-27, Jaguar, MiG-29, Mirage 2000

Pakistan:

Sprengköpfe: Zwischen 30 und 50 mit spaltbarem Material, mit einem Kern aus hochangereichertem Uran.

Trägersysteme: "Shaheen"-, "Ghauri"-, chinesische "M-11"-, "Hataf"-Raketen mit einer Reichweite von 270 bis 2000 Kilometern.

Flugzeuge: F-16 (Mirage V und chinesische A-5 könnten umgebaut werden).



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.