Sudan Flugzeugentführung endete glimpflich

Flugzeugentführer haben eine Maschine auf dem Weg von Libyen nach Eritrea gekapert. Im Sudan zwangen sie die Piloten zur Landung.


Kairo - Auf dem Flughafen von Khartum hätten sich die Entführer ergeben, teilte ein Mitarbeiter des Uno-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) am Freitag mit. An Bord der Maschine seien 70 Menschen gewesen, wahrscheinlich überwiegend Eritreer. Offenbar sei niemand verletzt worden.

Über Motiv und Hintergründe der Tat gibt es bisher keine Angaben. Auch die Identität der Entführer ist unbekannt.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.