Sudan Friedensabkommen mit Rebellen im Süden ratifiziert

Das sudanesische Parlament hat das Friedensabkommen mit den Rebellen im Süden des Landes ratifiziert, das den längsten Bürgerkrieg in Afrika beenden soll. Das Abkommen war am 9. Januar in Nairobi unterzeichnet worden.


Khartum - Vorgesehen ist unter anderem die Bildung einer Übergangsregierung, in der die früheren Rebellen der Südsudanesischen Befreiungsarmee mehrere Posten erhalten sollen. Nach sechs Jahren soll es eine Volksabstimmung im Süden des Landes geben. Dort herrschte seit 1983 Krieg.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.