SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Mai 2011, 22:52 Uhr

Südafghanistan

Sieben Nato-Soldaten sterben bei Bombenanschlag

Bei einem Anschlag der Taliban sind sieben Nato-Soldaten in Afghanistan gestorben. Die Explosion traf eine US-Patrouille im Süden des Landes nahe der Grenze zu Pakistan. Es war der folgenschwerste Angriff auf die Nato-Truppen seit einem Monat.

Kabul - Bei einem Bombenanschlag auf eine Nato-Patrouille sind am Donnerstag sieben US-Soldaten getötet worden. Bei der Explosion in der Provinz Kandahar in Südafghanistan an der Grenze zu Pakistan starben zudem zwei afghanische Polizisten, wie General Abdul Rasik, der Chef der Grenzpolizei in der Region, erklärte. Zu dem Anschlag bekannten sich die radikalislamischen Taliban.

Die Explosion des Sprengsatzes war der folgenschwerste Angriff auf die internationalen Truppen in Afghanistan seit dem 27. April, als ein afghanischer Soldat neun Menschen - acht US-Soldaten und einen US-Zivilisten - auf einem Stützpunkt in der Hauptstadt Kabul erschoss.

Ein weiterer Soldat der von der Nato geführten Truppen in Afghanistan kam beim Absturz eines Hubschraubers im Osten des Landes ums Leben. Damit wurden in diesem Monat schon 38 Nato-Soldaten in Afghanistan getötet. Erst am Mittwoch starb ein Bundeswehr-Soldat bei einem Anschlag nordwestlich von Kundus.

Nach Angaben der unabhängigen Website icasualities.org wurden seit Beginn des internationalen Militäreinsatzes in Afghanistan vor zehn Jahren mehr als 2400 ausländische Soldaten getötet.

ulz/dapd/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung