+++Minutenprotokoll zum Super Tuesday+++ Spott für den entgeisterten Chris Christie

Clinton und Trump feiern ihre Erfolge im US-Vorwahlkampf - doch ein ausgeschiedener Bewerber stiehlt den Siegern unfreiwillig die Show. Beobachtungen, Stimmen und Bilder zum Super Tuesday im Minutenprotokoll.

AP

Lieber Leserinnen und Leser, dies ist das Minutenprotokoll des Super Tuesday , dem wichtigsten Tag im US-Vorwahlkampf. Die Republikaner und Demokraten stimmten jeweils in elf Staaten ab, die Demokraten außerdem in Amerikanisch Samoa. Wir haben Beobachtungen, Stimmen, Fotos und Tweets Sie gesammelt. Die Ergebnisse im Überblick: Donald Trump gewinnt in Alabama, Arkansas, Georgia, Massachusetts, Tennessee, Vermont und Virginia. Ted Cruz triumphiert in Texas, Oklahoma und Alaska. Marco Rubio gewinnt in Minnesota. Hillary Clinton siegt in Alabama, Georgia, Arkansas, Tennessee, Texas, Virginia, Massachusetts, und Amerikanisch Samoa. Bernie Sanders sichert sich Vermont, Oklahoma, Colorado und Minnesota. 3/2/16 6:19 AM So langsam trudeln die ersten Ergebnisse aus Alaska ein. Nach Auszählung von sieben Prozent der Stimmen liegt auch hier Donald Trump bei den Republikanern vorn . 3/2/16 6:18 AM Spätestens an diesem Super Tuesday hat Donald Trump die Republikaner gekapert. SPIEGEL-ONLINE-Korrespondent Veit Medick war bei Trumps denkwürdigem Auftritt in Florida dabei. Hier lesen Sie seinen Bericht . 3/2/16 5:55 AM Chris Christie stiehlt allen die Show - unfreiwillig. Das Netz spottet über den Auftritt des Gouverneurs von New Jersey bei der Wahlkampfparty von Donald Trump . Unserem Kollegen vor Ort kam Christie vor wie eine Geisel, die vor der Kamera sagen muss, dass die Entführer gar nicht so schlimm sind, wie alle glauben. 3/2/16 5:54 AM 3/2/16 5:51 AM Chris Christie trying to figure out how the hell this happened to him 3/2/16 5:40 AM Hillary Clinton spricht nach ihrem Durchmarsch beim Super Tuesday bereits wie eine Präsidentin: Sie wolle das Land zusammenführen, nicht spalten , sagt sie in ihrer Siegesansprache. SPIEGEL-ONLINE-Politikchef Roland Nelles berichtet aus Miami. 3/2/16 5:31 AM So haben Demokraten und Republikaner am Super Tuesday abgestimmt. 3/2/16 5:29 AM Donald Trump und Hillary Clinton sind die klaren Sieger des Super Tuesday. Kollege Marc Pitzke hat eine Blitzanalyse geschrieben. 3/2/16 5:21 AM Damit steht jetzt nur noch ein Ergebnis dieses Super Tuesday aus: Das Resultat der Republikaner aus Alaska . Dort hat der Caucus erst vor 20 Minuten begonnen. 3/2/16 5:13 AM So freuen sich übrigens die Hillary-Clinton-Fans in Miami - sie sehen Madame schon im Oval Office. #SuperTuesday 3/2/16 5:12 AM Die Balken werden größer: Hillary Clinton hat nun 464 Delegierte hinter sich, insgesamt benötigt sie 2383. Donald Trump hat 221 Delegierte hinter sich und benötigt 1237. 3/2/16 5:08 AM Lange war das Rennen zwischen Donald Trump und John Kasich in Vermont offen: Nun legen sich Fox News und AP fest: Trump gewinnt und sichert sich damit den siebten Staat an diesem Super Tuesday . 3/2/16 5:06 AM 3/2/16 4:54 AM Ted Cruz feiert sich - gemeinsam mit seiner Familie und Fans - für seine Erfolge in Oklahoma und Texas. (Foto: Reuters) 3/2/16 4:48 AM In gut zehn Minuten endet die letzte Abstimmung an diesem Super Tuesday : Der Caucus der Republikaner in Alaska . Donald Trump gilt hier als Favorit - schließlich hat sich Alaskas Ex-Gouverneurin Sarah Palin hinter den Milliardär gestellt. 3/2/16 4:08 AM Bernie Sanders feiert einen weiteren Erfolg: Er siegt beim Caucus der Demokraten in Colorado . 3/2/16 4:07 AM Marco Rubio gibt sich weiter entschlossen: "Heute hätte der Tag von Ted Cruz sein sollen. Und er hat nur zwei Staaten gewonnen. Darunter seinen Heimatstaat Texas." Rubio versucht sich weiterhin, als einzige Alternative zu Trump darzustellen. Er prophezeiht: " In der Präsidentenwahl hat Trump keine Chance. Jede Stimme für Donald Trump ist eine Stimme für Hillary Clinton ." 3/2/16 3:47 AM Es sieht so aus, als könnte Marco Rubio heute doch noch einen Staat gewinnen: Nach Auszählung von 79 Prozent der Stimmen führt er beim Caucus in Minnesota mit rund neun Prozentpunkten Vorsprung vor Ted Cruz . Donald Trump liegt hier nur auf Platz drei. 3/2/16 3:39 AM Chris Christie geht gerade als Meme aus der Wahlnacht hervor. Der Gouverneur von New Jersey hatte sich vergangene Woche überraschend hinter Trump gestellt. Bei der Pressekonferenz in Palm Beach kündigte er Donald Trump an und stand dann mit ihm auf der Bühne. Wo er allerdings keine besonders gute Figur machte. 3/2/16 3:35 AM 3/2/16 3:33 AM Erinnern Sie sich noch an Ben Carson ? Den republikanischen Bewerber, der glaubt, die Pyramiden seien einst als Kornkammern gedacht gewesen? Den gibt es auch noch. Und er denkt gar nicht daran, aufzugeben: Er will weitermachen, sagte der frühere Hirnchirurg vor Anhängern in Baltimore. 3/2/16 3:24 AM Während Ted Cruz spricht, kann Donald Trump einen weiteren Erfolg verbuchen. Er sichert sich auch den Sieg in Arkansas - damit hat er am Super Tuesday sieben Staaten gewonnen. 3/2/16 3:21 AM Superman-Kräfte für Bernie Sanders? Plakate für Hillary Clinton - oder doch für Donald Trump? Hier geht's zu unserer Fotostrecke zum Super Tuesday. 3/2/16 3:21 AM Ted Cruz tritt vor seine Anhänger in Texas: "Wir sind die einzigen, die Donald Trump schlagen können" , sagt der texanische Senator. Ein Erfolg für den Milliardär bei den Vorwahlen wäre ein Desaster für die Republikaner und die USA. Cruz fordert seine Konkurrenten auf, ihren Wahlkampf aufzugeben um Trump zu verhindern. 3/2/16 3:11 AM 3/2/16 3:00 AM Eine solche Form von Selbstverzwergung, wie sie heute Abend Chris Christie in Trumps Anwesen in Palm Beach vorführt, hat man in der Politik lange nicht erlebt. Da steht er hinter Trump wie ein Praktikant und applaudiert. Was für ein würdeloser, trauriger Auftritt. 3/2/16 2:27 AM The Redneck Country Club scene as Fox projects an Oklahoma win for @ tedcruz #SuperTuesday 3/2/16 2:19 AM Auch bei den Demokraten geht Oklahoma an den Außenseiter: Bernie Sanders sichert sich den Sieg. Der erste Südstaat, der nicht für Clinton stimmt. 3/2/16 2:04 AM Für Ted Cruz ging es in Texas um alles: Es ist sein Heimatstaat - wenn er selbst dort gegen Trump verloren hätte, wäre er erledigt gewesen. Cruz berief sich dabei gerne auf die legendäre Schlacht um das texanische Alamo-Fort . Ein vielleicht etwas unglücklicher Vergleich: Das Alamo in der Nähe des heutigen San Antonio wurde 13 Tage lang von mexikanischen Truppen belagert, bevor die es stürmten und alle 250 Verteidiger abschlachteten. " Sieg oder Tod ", lautete der Schlachtruf der Texaner - und nun auch der von Cruz. 3/2/16 2:04 AM Thank you Texas! #ChooseCruz twitter.com/FoxNews/status… 3/2/16 2:00 AM Die "USA! USA!"-Sprechchöre bei Hillary Clinton's Rede erinnern mich sehr an die "USA"-Parolen von Trumps Anhängern, die bei jeder seiner Wahlkampfverandtaltungen zu hören sind. Patriotismus von (halb)links als Waffe gegen Patriotismus von rechts? 3/2/16 1:59 AM Gleich schließen die Wahllokale in Texas : Bei den Demokraten dürfte Hillary Clinton einen klaren Erfolg einfahren, für den Republikaner ist für Ted Cruz ein Erfolg in seinem Heimatstaat ein Pflichtsieg. 3/2/16 1:57 AM Hillary Clinton gibt die Versöhnerin - im Gegensatz zum Spalter Trump: "Amerika zu spalten, ist falsch. Das werden wir nicht zulassen." 3/2/16 1:55 AM Siegesansprache: Hillary Clinton gibt sich schon sehr präsidial in Miami. 3/2/16 1:52 AM Bislang scheint der Abend bei den Republikanern so zu verlaufen, wie viele erwartet haben. Trump räumt ab . Seine Rivalen schneiden nicht gut genug ab, um sein Momentum zu brechen und nicht schlecht genug, um auszusteigen. Heißt: Trump macht großen Schritt in Richtung Kandidatur. Aber die Schlacht geht weiter. 3/2/16 1:52 AM Läuft bei Donald Trump: Schon fünf Mal konnte er sich heute via Twitter bei seinen Anhängern bedanken! 3/2/16 1:45 AM CNN und Fox News legen sich fest: Donald Trump gewinnt auch in Virginia . 3/2/16 1:40 AM Es zeichnen sich einige interessante Trends ab, wer Trump wählt : es sind die Menschen auf dem Land und in den Vorstädten . In den Städten selbst und in den akademischen Milieus liegt dagegen Marco Rubio vorn. Und bei den Erzkonservativen führt Ted Cruz. 3/2/16 1:39 AM Was anderes am Rande: US-Astronaut Scott Kelly ist nach 340 Tagen im Weltall , einem Rekord, auf dem Heimweg. Er dockte von der Internationalen Raumstation ISS ab und soll am Mittwoch in der Wüste von Kasachstan landen. Kellys Zwillingsbruder ist mit der demokratischen Ex-Abgeordneten Gabby Giffords verheiratet, die 2011 bei einem Attentat fast ums Leben kam. Bei seiner Rückkehr wird der Astronaut ein Amerika vorfinden, das sich in einem Jahr auch politisch dramatisch verändert hat. 3/2/16 1:37 AM Donald Trump mag Präsidentschaftskandidat werden, aber niemals Präsident, dafür steht das Hashtag #NeverTrump. Die Aktion ist nicht ganz neu, erhält aber angesichts von Trumps Siegeserie am Super Tuesday neuen Auftrieb. Sogar von Republikanern wird er verwendet: 3/2/16 1:37 AM Been a Republican for 32 years, since 1984. This could very well be my final months or even weeks in that party. #NeverTrump 3/2/16 1:32 AM Hillary Clinton räumt ab - und die Fans in Miami drehen durch. 3/2/16 1:31 AM Unser Überblick über den aktuellen Stand des Rennens bei Demokraten und Republikanern. 3/2/16 1:30 AM Schlag auf Schlag: Clinton gewinnt laut CNN auch Arkansas , ihren einstigen Heimatstaat , dessen Gouverneur ihr Mann Bill einst war. 3/2/16 1:27 AM Hübsches Detail am Rande, gefunden von NYT-Zahlenfuchser Nate Cohn : Im Bezirk Lynchburg in Virginia liegt Trump weit hinten - mit nur 21 Prozent auf dem dritten Platz hinter Rubio (34 Prozent) und Cruz (27 Prozent). Warum das interessant ist? Weil in Lynchburg die Liberty University ist, die größte christliche Uni der USA. Deren Chef Jerry Falwell Jr. hat sich hinter Trump gestellt und war mit ihm bereits durch Iowa getingelt - eine für Trump enorm wichtige Geste: Sein Vater Jerry Falwell Sr. war einer der einflussreichen Evangelikalen-Prediger Amerikas . Am Ende hat es aber nicht ganz so viel gebracht, zumindest in Lynchburg - ein schwacher Trost für alle, die auf ein Ende Trumps hoffen. 3/2/16 1:21 AM Sanders' Wahlparty ist beendet , er reist noch heute wieder aus Vermont gen Süden in die nächsten Staaten. Fazit: Ein Pflichtsieg - gefeiert wie eine Meisterschaft. 3/2/16 1:20 AM In zehn Minuten schließen die Wahllokale in Arkansas : Bei den Demokraten sollte das eine klare Sache für Hillary Clinton werden, schließlich war ihr Mann dort von 1979 bis 1981 sowie von 1983 bis 1992 Gouverneur. 3/2/16 1:14 AM Für Trump sieht es immer besser aus - doch für die Republikaner immer schlechter. Trump-Gegner in der Partei haben, neben den immer offeneren Werbekampagnen , einen Twitter-Hashtag in Umlauf gebracht: #NeverTrump . Will heißen: Sie würden Trump, sollte er sich die Nominierung schnappen, die Gefolgschaft verweigern. Dieser Bruch des " Loyalitätsschwurs " (die Partei stellt sich geschlossen hinter ihren Kandidaten) geht aber auch andersrum: Er befreit Trump von seinem eigenen Versprechen, einen anderen Konservativen als Kandidaten zu unterstützen, sollte das so kommen. Statt dessen kann er nun mit einer Drittkandidatur drohen und hat das auch schon - was die Wahl wahrscheinlich für Hillary Clinton entscheiden würde. 3/2/16 1:13 AM Spannend ist das Rennen in Oklahoma , wo 43 Delegierte zu vergeben sind. Bislang liefern sich Trump, Cruz und Rubio ein enges Rennen. Für Cruz und Rubio ist es fast schon zwingend, Trump hier eine Niederlage zuzufügen. Viele andere Gelegenheiten werden sie nicht bekommen. 3/2/16 1:09 AM 3/2/16 1:08 AM Ein großer Spaß übrigens bei Hillary-Clintons-Partys: der Trump-Doppelgänger. Man kann sich mit ihm fotografieren lassen, ist sogar kostenlos. 3/2/16 1:07 AM .@ BernieSanders singing on stage at his #SuperTuesday rally in Burlington, Vermont. 3/2/16 1:07 AM Zwischenstand der heute gewonnenen Delegierten (laut NYT): Trump : 82 Cruz : 17 Rubio : 16 Kasich : 6 Carson : 5 Clinton : 199 (+108 Superdelegierte) Sanders : 122 (+57 Superdelegierte) 3/2/16 1:01 AM CNN: Trump siegt in Alabama, Massachusetts und Tennessee . Clinton siegt in Alabama und Tennessee . In Oklahoma ist es auf beiden Seiten demnach bisher zu knapp. 3/2/16 1:01 AM Trump kann sich in seinem Refugium in Mar-alago entspannt zurücklehnen. Er liegt in den Umfragen nicht nur in Georgia vorne, sondern auch in Vermont, vor John Kasich. Allerdings ist Vermont eher unbedeutend, nur 16 Delegierte gibt es hier. 3/2/16 12:52 AM In knapp zehn Minuten schließen die Wahllokale in vier weiteren Bundesstaaten: Alabama, Massachusetts, Oklahoma, Tennessee . Bei den Demokraten hofft Bernie Sanders darauf, zumindest in Oklahoma Hillary Clinton zu schlagen. Bei den Republikanern gilt Donald Trump in allen vier Staaten als Favorit. 3/2/16 12:50 AM Ein weiterer, wenn auch sehr kleiner Erfolg für Hillary Clinton : Sie gewinnt die Vorwahl auf Amerikanisch Samoa . 237 Wähler haben abgestimmt. 162 wählten die ehemalige First Lady, 61 stimmten für Bernie Sanders. 14 Stimmen gingen an den Bewerber Rocky de le Fuente, von dem ich bis eben nicht wusste, dass es ihn gibt. 3/2/16 12:48 AM Umfragen aus Virginia lassen dort einen spannenden Abend erwarten: Marco Rubio und Donald Trump liefern sich demnach ein Kopf-an-Kopf-Rennen . Die ersten Zahlen hatten auf einen Sieg Trumps hingedeutet, aber diese Ergebnisse stammten aus Trump-freundlichen Regionen im armen, industriellen Westen des Bundesstaats. Da Virginia seine 49 Delegierten proportional vergibt, könnte Rubio ganz gut abräumen, selbst wenn er knapp Zweiter wird. 3/2/16 12:42 AM "Wir werden heute Abend viele hundert Delegierte gewinnen", sagt Sanders. So klingt keiner, der schon aufgeben will. 3/2/16 12:36 AM Auch der Republikaner John Kasich , der sich als Stimme der Vernunft gegen Trump empfiehlt, will weitermachen, obwohl die Partei lieber möchte, dass er aufgibt, damit sich das Anti-Trump-Feld konsolidieren kann. "Super Tuesday war nie ein großer Bestandteil unserer Pläne", sagte der Gouverneur von Ohio vor Reportern. Kasich wird zumindest bis zum 15. März durchhalten, wenn in seinem Heimatstaat gewählt wird. "Wenn wir in Ohio gewinnen, wird es in diesem Geschäft ein ganz neuer Tag sein." In Georgia liegt Kasich im Moment abgeschlagen bei drei Prozent, in Virginia bei sechs Prozent. 3/2/16 12:35 AM Vermont: Sanders tritt als erster der Kandidaten auf die Bühne. "In diesem Wahlkampf geht es darum, Amerika zu verändern." 3/2/16 12:35 AM " Was für eine Peinlichkeit. Was für eine Schande. ": Mit diesen Worten beginnt ein Leitartikel, den wortgleich sechs Zeitungen aus New Jersey am Dienstag veröffentlicht haben . Sie fordern den Rücktritt ihres Gouverneus Chris Christie , weil dieser die Bewerbung von Donald Trump unterstützt. 3/2/16 12:33 AM Erster Erfolg für Bernie Sanders: Am Super Tuesday hat der demokratische Präsidentschaftbewerber in seinem Heimatstaat Vermont gewonnen. Hillary Clinton kann in Georgia und Virginia punkten. Diese Meldung bauen wir Wahl für Wahl für Sie aus. 3/2/16 12:04 AM 3/2/16 12:02 AM Bei der Republikanern liegt CNN zufolge Trump vorne , diese Angaben beruhen aber auf sogenannten "exit polls", Umfragen unter Wählern, die die Wahllokale gerade verlassen haben. 3/2/16 12:00 AM Erste Prognosen von CNN: Clinton gewinnt in Georgia und Virginia , Sanders siegt wie erwartet in seinem Heimatstaat Vermont . 3/1/16 11:58 PM Laut 'Forbes' ist Donald Trump die Nr. 324 der reichsten Menschen der Erde. Für die Sanders-Anhänger muss der Milliardär deshalb erst recht zur Kasse gebeten werden. (Fußnote: Trump fühlt sich von Forbes unterbewertet, er sei tatsächlich viel reicher.) 3/1/16 11:53 PM Das Interesse an Donald Trump ist gewaltig. In Palm Beach haben einige Reporter ihre Klappstühle mitgebracht und beobachten die Feier des Milliardärs aus der Ferne. 3/1/16 11:52 PM In knapp zehn Minuten schließen die Wahllokale in Georgia, Vermont und Virginia . Bei den Demokraten dürfte zumindest Vermon t eine klare Sache für Bernie Sanders werden, schließlich sitzt er für den Staat im Senat. Georgia und Virginia gelten hingegen als sichere Bank für Hillary Clinton . Bei den Republikanern ist Donald Trump in allen drei Staaten Favorit. 3/1/16 11:48 PM Wie hat sich der Wahlkampf entwickelt? Wer hat die besten Chancen? SPIEGEL-ONLINE-Politikchef Roland Nelles erklärt , warum die Kandidaten der US-Republikaner jetzt auch noch über Make-up und Selbstbräuner reden. 3/1/16 11:48 PM Sein Anwesen ist im spanischen Kolonialstil restauriert, mit einem Turm, der das Gelände überschaut. Am Nachmittag hat Trump noch Wahlkampf in Kentucky gemacht, gegen 21 Uhr Ortszeit, also gegen 3 Uhr morgens deutscher Zeit, will er in Palm Beach vor die Kameras treten und den erwarteten Sieg feiern. 3/1/16 11:44 PM Trump hat sich heute Abend in seine Burg zurückgezogen: dieses Anwesen in Mar-a-lago , malerisch an einer Lagune in Palm Beach, Florida, gelegen. 3/1/16 11:43 PM Hillary Clinton feiert den Super Tuesday in diesem Filmstudio in einem Gewerbegebiet in Miami . Florida wählt erst Mitte März, aber sie will schon jetzt gute Stimmung machen. 3/1/16 11:42 PM Bernie Sanders ist ein bisschen wie der FC St. Pauli: links, alternativ, es gibt den großen Gegner aus dem Establishment - und auch wenn er selten gewinnt, ist seine Party stets die beste. 3/1/16 11:37 PM Just am Super Tuesday gerät Trump wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten an seiner früheren Universität unter Druck. Seine von 2005 bis 2011 betriebene Trump University soll mehr als 5000 Studenten um insgesamt mehr als 40 Millionen Dollar (36,8 Mio Euro) betrogen haben. Am Dienstag wies ein Berufungsgericht in New York ein Gesuch von Trumps Anwälten ab, eine entsprechende Klage fallenzulassen. Sie hatten vergeblich argumentiert, dass die Klagefrist abgelaufen sei. 3/1/16 11:31 PM Dieser Super Tuesday könnte ein Super Trumpday werden: In neun von elf Staaten geht der Milliardär als Favorit ins Rennen der Republikaner. In Texas kann Senator Ted Cruz mit einem Heimsieg rechnen. In Arkansas scheint der Ausgang offen. Für Marco Rubio dürfte es wohl darum gehen, in möglichst vielen Staaten Zweiter zu werden. 3/1/16 11:30 PM Wer kandidiert? Was sind Superdelegierte? Was wird auf den Parteitagen im Sommer entschieden? In unserem „Endlich verständlich“ haben unsere US-Korrespondenten Veit Medick und Marc Pitzke die wichtigsten Fragen zu den Vorwahlen beantwortet . 3/1/16 11:26 PM Warten auf Hillary Clinton in Miami: Hier will die Kandidatin der Demokraten heute feiern - wenn's gut läuft. 3/1/16 11:25 PM Wer wählt wen wo? 3/1/16 11:23 PM Last Week Tonight with John Oliver: Donald Trump (HBO) von LastWeekTonight via YouTube "Donald Drumpf" gehört in den USA derzeit zu den beliebtesten Suchbegriffen bei Google. Der Grund ist John Oliver. Er hat in seiner Show "Last Week Tonight" Donald Trump mal genauer unter die Lupe genommen. 20 Minuten Fernsehen, die sich lohnen.  3/1/16 11:16 PM In Essex, Vermont, füllt sich die Wahlparty des demokratischen Mitbewerbers Bernie Sanders . In der Halle läuft "Talkin' about a revolution", Anhänger schwenken "Bernie"-Schilder. Doch wenn Sanders die Revolution noch angehen will, müsste er heute in mehreren Staaten gegen Hillary Clinton gewinnen. 3/1/16 11:07 PM In Alabama, Arkansas, Colorado, Georgia, Massachusetts, Minnesota, Oklahoma, Tennessee, Texas, Vermont und Virginia wählen beide Parteien. Zudem rufen die Republikaner in Alaska und North Dakota an die Urnen und die Demokraten in American Samoa (kein eigener Bundestaat). Was sonst am Super Tuesday noch wichtig ist – steht hier . 3/1/16 11:06 PM Liebe Leserinnen und Leser! Nun ist es so weit - der Super Tuesday kann beginnen. In mehr als Dutzend US-Staaten finden Vorwahlen statt. Wir starten mit unserem Newsblog und begleiten Sie durch die Nacht - mit Fotos, Tweets, Videos und den Beiträgen unserer Korrespondenten vor Ort. Show more Tickaroo Liveblog Software



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.