Syrien Amnesty wirft Kurdenmiliz Vertreibungen vor

Sie sollen Dörfer niedergerissen und Tausende Zivilisten vertrieben haben - nach Ansicht von Amnesty International könnte die syrische Kurdenmiliz YPG Kriegsverbrechen begangen haben. Die YPG wird von den USA unterstützt.
Kurdische YPG-Kämpfer in der syrischen Stadt Qamishli

Kurdische YPG-Kämpfer in der syrischen Stadt Qamishli

Foto: DELIL SOULEIMAN/ AFP
anr/Reuters/dpa