Bürgerkrieg Syrische Armee verkündet dreitägige Waffenruhe

Die syrische Armee hat eine dreitägige Feuerpause angekündigt. Machthaber Baschar al-Assad nutzte das Ende des Fastenmonats Ramadan zu einem seiner seltenen Auftritte außerhalb von Damaskus.

Aleppo
AFP

Aleppo


Syriens Armeeführung hat für drei Tage eine einseitige Waffenruhe für das gesamte Land ausgerufen. Diese soll am Mittwoch beginnen und am Freitag um Mitternacht enden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Die Ankündigung fiel zeitlich mit dem Fest Eid-al-Fitr zusammen, mit dem das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird.

Unklar blieb zunächst, ob es Ausnahmen von der Waffenruhe geben sollte, etwa für den Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) oder die islamistische Al-Nusra-Front, die als syrischer Ableger von Al-Kaida gilt.

Bereits im Februar hatten sich die USA und Russland auf einen dauerhaften Waffenstillstand für Syrien geeinigt, der jedoch immer wieder gebrochen wurde. Vor allem im Norden und Nordosten Syriens gab es zuletzt Gefechte zwischen Rebellen und Regierungstruppen. Eine neue Waffenruhe gilt als Voraussetzung für die Wiederaufnahme der Genfer Friedensgespräche, die ausgesetzt wurden.

Der Bürgerkrieg in Syrien begann im Frühjahr 2011 mit zunächst friedlichen Protesten gegen Assad, die jedoch niedergeschlagen wurden. Bei den Kämpfen wurden seither mehr als 280.000 Menschen getötet. Mehrere Millionen Syrer flohen ins Ausland oder sind im eigenen Land auf der Flucht.

Syriens Machthaber Baschar al-Assad nutzte am Mittwoch das Fest zum Ende des islamischen Fastenmonats zu einem seltenen öffentlichen Auftritt außerhalb von Damaskus. Sein Besuch in der Al-Safa-Moschee in Homs wurde live im syrischen Fernsehen gezeigt.

Die ehemals weitgehend von Rebellen kontrollierte drittgrößte syrische Stadt steht seit Mai 2014 weitgehend unter der Kontrolle von Damaskus.

cte/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.