Fotostrecke

Syrien: Das fünfte Jahr Schrecken

Foto: REUTERS/ Bassam Khabieh

Bürgerkrieg in Syrien Das fünfte Jahr Grauen

Bassam Khabieh macht Heimatfotos - im syrischen Duma. Seine Bilder zeigen Rebellen, die über die Stadt herrschen, und Kinder, für die der Krieg längst Alltag ist.
Von Michelle Trimborn

Im Krieg wurde er zum Fotografen: Bassam Khabieh hatte seine syrische Heimatstadt Duma als IT-Spezialist verlassen. Während der Kämpfe kehrte er zurück, um das Grauen festzuhalten. Die Bilder des 28-jährigen Autodidakten zeigen Duma im Jahr 2015 - eine Stadt, in der die Luftangriffe zum Alltag geworden sind.

Seit 2011 befindet sich Syrien im Bürgerkrieg. Duma liegt nördlich von Damaskus und wurde von Rebellen eingenommen. Was als Aufstand gegen Staatspräsident Baschar al-Assad während des Arabischen Frühlings begann, ist in den vergangenen Jahren zu einem internationalen Konflikt angewachsen. Darunter leidet vor allem die Zivilbevölkerung.

Khabieh zeigt die Gewalt des Krieges: kämpfende Rebellen, brennende Stützpunkte und immer wieder die erdrückende Masse der Verletzten und Toten. Doch zwischen Leichen und Ruinen findet der Fotojournalist auch Momente der Normalität: Schneemänner, routinierte Hilfstruppen und lachende Kinder.

Duma im Jahr 2015 - Bilder aus einer Stadt im Krieg:

Fotostrecke

Syrien: Das fünfte Jahr Schrecken

Foto: REUTERS/ Bassam Khabieh
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.