Syrien Deutscher soll drei IS-Gefangene zu Tode gefoltert haben

Der Deutsche Nils D. galt als Vorzeige-Aussteiger aus der Terrormiliz "Islamischer Staat". Doch nun erhebt der Generalbundesanwalt nach SPIEGEL-Informationen schwere Vorwürfe gegen ihn.
Syrische Rebellen in einem ehemaligen IS-Komplex in Manbidsch (im August 2016)

Syrische Rebellen in einem ehemaligen IS-Komplex in Manbidsch (im August 2016)

Foto: RODI SAID/ REUTERS
Nils D. im Januar 2016 beim Prozess in Düsseldorf

Nils D. im Januar 2016 beim Prozess in Düsseldorf

Foto: Federico Gambarini/ dpa