Terror in Syrien IS tötet bei Anschlägen mehr als 200 Menschen

Der "Islamische Staat" hat sein einstiges Herrschaftsgebiet in Syrien fast vollständig verloren. Dennoch bleiben die Dschihadisten aktiv: Bei einer Reihe von Selbstmordanschlägen töteten sie Dutzende Menschen.
Anschlagsort in Suwaida

Anschlagsort in Suwaida

Foto: SANA/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
apr/asa/dpa/Reuters/AFP