Syrien-Konflikt Russland rückt von Assad-Regime ab

Die Kämpfe in Syrien gehen mit unverminderter Härte weiter - auch in die Hauptstadt Damaskus sind Panzer eingezogen. Die russische Regierung zeigt sich zunehmend besorgt über die Situation und rückt vorsichtig vom Assad-Regime ab. Eine Intervention lehnt Moskau allerdings weiter ab.
Russlands Außenminister Sergej Lawrow: Besorgniserregende Situation

Russlands Außenminister Sergej Lawrow: Besorgniserregende Situation

Foto: Mikhail Metzel/ AP
nck/Reuters/afp/dapd