Krieg in Syrien USA beenden Dialog mit Russland über Waffenruhe

Die USA verhandeln nicht mehr mit Russland über einen Waffenstillstand für Syrien. "Das war keine leichte Entscheidung", teilte ein Sprecher des US-Außenministeriums mit.

Ruinen in Duma nahe Damaskus
AFP

Ruinen in Duma nahe Damaskus


Im Syrienkrieg glauben die USA nicht mehr an ein Ende der Waffengewalt durch Verhandlungen mit Moskau. "Die Vereinigten Staaten kündigen ihre Teilnahme in bilateralen Gesprächen mit Russland auf, die dazu da waren, die Fortsetzung von Kampfhandlungen einzustellen", teilte der Sprecher des US-Außenministeriums, John Kirby, mit. "Das war keine leichte Entscheidung", betonte er.

Kirby warf Moskau und der mit ihm verbündeten Regierung des syrischen Machthabers Baschar al-Assad vor, die Angriffe auf zivile Ziele in dem Bürgerkriegsland verstärkt zu haben. In der besonders heftig umkämpften Stadt Aleppo waren in den vergangenen Tagen wiederholt auch Krankenhäuser aus der Luft angegriffen worden.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow mit US-Amtskollege John Kerry (r.)
DPA

Der russische Außenminister Sergej Lawrow mit US-Amtskollege John Kerry (r.)

Russland unterstützt Syrien im Kampf gegen Aufständische. Ende September war eine von Russland und den USA ausgehandelte Waffenpause gebrochen worden. Die syrische Armee kündigte sie auf - und nahe Aleppo wurde ein Hilfskonvoi bombardiert. Anschließend begann mit Unterstützung der russischen Luftwaffe eine Offensive zur Rückeroberung der teilweise von Rebellen gehaltenen Stadt.

Außenminister John Kerry hatte schon in der vergangenen Woche angesichts der verheerenden Situation in Aleppo mit einem Abbruch der russisch-amerikanischen Gespräche gedroht. Noch am Morgen hatte Russlands Außenminister Sergej Lawrow laut Agentur Itar-Tass jedoch erklärt, es sei wichtig, die Übereinkunft mit den Amerikanern nicht scheitern zu lassen.

apr/AFP/Reuters/dpa

insgesamt 127 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pep010 03.10.2016
1. Leider
Es ist offensichtlich, dass Herr Lawrow nur hinhalten und nicht verhandeln will. Menschenleben zu vernichten bedeutet nichts. Schande! Es ist konsequent von den USA dieses Spiel nicht länger zu ertragen.
sportlich-gesund 03.10.2016
2. Wie traurig...
und weiterhin wird zugesehen wie Kinder sterben und das größte Leid erleben müssen, während andere gnadenlos Bomben abwerfen und wohl nie zur Rechenschaft gezogen werden!
artur_1 03.10.2016
3. Eine Information fehlt
... wurde der Waffenstillstand gebrochen ... Und wer hat den vereinbarten Waffenstillstand gebrochen? Als die US-Luftwaffe "versehentlich" eine syrische Militäreinheti auslöschte und damit dem IS einen Sturmangriff ermöglichte?
Referendumm 03.10.2016
4. Zur Ergänzung
http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-us-luftwaffe-gehen-die-bomben-aus-a-1094474.html Kampf gegen IS: US-Luftwaffe gehen die Bomben aus Die US-Luftwaffe fürchtet, dass sie im Kampf gegen den "Islamischen Staat" bald ohne Präzisionsbomben dasteht. Nachschub ist bestellt, wird aber wohl nicht schnell genug geliefert. Der scheint ja inzwischen da zu sein; ergo wird weiter gebombt.
me-and-bobby 03.10.2016
5. Die USA ist der Hauptverursacher dieser Tragödie ...
Die USA ist offensichtlich nicht am Frieden interessiert, hat die USA doch mehr Vor als Nachteile am jetzigen Kriegszustand (Gewinne aus Waffenlieferungen an Katar und Saudiarabien etc.)... Nicht zu vergessen ist ein Grund der USA Assad zu stürzen, die Gas-Pipeline von IRAK/IRAN ans Mittelmeer über Syrien...Assad mit Putin war gegen die Pipeline über Syrien... Die USA ist Kriegstreiber Nr. 1 auf der Welt und hält die Kriege immer außerhalb der USA. Die Menschen in den USA haben keine Ahnung was Krieg bedeutet...Der letzte Krieg in den USA war im 19.Jht. Nach dem Verursacherprinzip müssten die USA die Flüchtlinge aus Afghanistan, Irak und Syrien aufnehmen...machen sie aber nicht, sondern überlassen die Kriegsschäder´n und Flüchtlinge den Ländern und Europa... Dieser Stellvertreter- Krieg in Syrien zw. Russland und USA kann leicht zum heißen Krieg mit Atomwaffen werden... Deshalb reden ist immer besser als bomben...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.